Gerace

Das ruhige, historische Städtchen Gerace liegt 450 m hoch auf einem Felsplateau an der jonischen Küste Kalabriens, abseits des Massentourismus. Hier finden sich weite Sandstrände, wenig Strandeinrichtungen und sehr klares Wasser. Die nächsten Strände sind die von Locri, Siderno und Marina di Gioiosa Ionica.

Das originale Ortsbild mit seinen Gäßchen, Plätzchen, Kirchen und Palazzi ist ein Juwel mittelalterlicher Bausubstanz. Die gut erhaltene normanische Kathedrale aus dem 11. Jahrhundert ist die größte Basilika Kalabriens, in der byzantinischen Krypta lassen sich Säulen aus römischen Villen bestaunen.

Kleine Lokale mit typischer, lokaler Küche und der Dorfplatz mit einer sehr gepflegten Bar laden zum Verweilen ein.

Gerace ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Ausflüge und Wanderungen im dahinter liegenden Waldgebirge Aspromonte.

Bedingt durch die Höhenlage geht hier auch im Sommer ein angenehmes Lüftchen.

Hier liegen direkt im alten Ortskern die Ferienwohnungen Palazzo Carmen, Palazzo Cavalcavia und Casa Bellavista.


Auszeichnung der Küsten und der Wasserqualität (Segel) sowie der touristischen Infrastrukturen durch die Umweltorganisation Lega Ambiente seit Jahren und zuletzt 2017 : 4 Segel für die Costa dei Gelsomini, Locri.


Entfernung Flughafen Lamezia Terme - Gerace ca. 120 km.
Entfernung Flughafen Catania - Gerace ca. 190 km.