Capo Vaticano

Capo Vaticano bietet eine Vielzahl von größeren und kleineren idyllischen Buchten mit Sand, Stein, Kies, Fels - ideal für jede Art des Wassersports. Viele schöne, auch längere Sandstrände finden sich zwischen Capo Vaticano und Tropea. Die meisten Strände sind bequem und schnell erreichbar. Die bekanntesten Buchten:

Grotticelle: Die schönsten Strände an der Spitze des Capo Vaticano. Mehrere Buchten mit Sand, dazwischen Felsen, Sand auch meist im Wasser. Hinter dem Strand viel Grün und einzelne Strandeinrichtungen (u.a. einige gemütliche Bars); Sonnenschirme, Liegestühle, Boote, Surfbretter usw. können gemietet werden. Beliebter Sommertreff ist hier die schattige Strandbar des Hotels Grotticelle! Hier liegen die Hotels Grotticelle, Baia del Capo und Villa Giada.

S. Maria: Ca. 750 m langer Sandstrand (grober Sand, im Wasser auch Kies und Stein), dahinter Häuser und einzelne Hotels. Im Juli und August ziemlich stark frequentiert. Teils Strandeinrichtungen der Hotels und Bootsverleih. Hier liegen die meisten privaten Ferienwohnungen, wie Villa Vanessa, Villa Santo, Villa Giovanni, Villetta Mimma, Villa Persephone und Villa Clementina.

Coccorino Mare: Der Strand der Bucht - ca. 200 m lang - besteht hauptsächlich aus Stein und Fels, ein ca. 30 m breites, recht intimes Sandstück und einzelne, unterschiedlich große Sandeinspülungen sind vorhanden. Die Bucht zeigt viel Grün, ist von hohen Felsen eingerahmt und auch im Sommer eher ruhig; saisonal gibt es eine Bar und auf Wunsch Schirm-, Liegestuhl- und Bootsverleih. Hier liegen Villa Zappani, Casa Maria und Casa Mercurio.

Küste zwischen Coccorino und Nicotera: Zwischen Coccorino und Joppolo auf einige Kilometer spektakuläre Fels- und Steilküste, mit dem Boot sind einige winzige Buchten erreichbar.
Joppolo liegt wie in einer Muschel in einer fruchtbaren Bucht, die sich den Berghang hinaufzieht. Die Uferpromenade erstreckt sich von einem Pinienwäldchen bis hin zu einem wuchtigen Sarazenenturm. Der Strand besteht aus Fels, Stein und Kies, an einige Stellen wird im Sommer Sand aufgeschüttet.
Am Ende eines weiten gebirgigen Küstenabschnitts thront das uralte Städtchen Nicotera mit seinen romantischen Gassen und Plätzen über der tiefgrünen Ebene von Nicotera Marina, dessen weiter und breiter Sandstrand (mit einzelnen Strandeinrichtungen) sich vor der Uferpromenade hinzieht.


Tonicello und Tono: Sandband in Richtung Tropea, selbst im Hochsommer nicht überlaufen, erreichbar durch einzelne Stichsträßchen; einzelne Bars und Residences, dazwischen felsige Abschnitte. Hier liegen Residence Cala di Volpe, Villaggio Il Gabbiano, Hotel La Conchiglia und Villaggio Athragon.

Auszeichnung der Küsten und der Wasserqualität (Segel) sowie der touristischen Infrastrukturen (Blütenblätter) durch die Umweltorganisation Lega Ambiente 2017: je 3 Segel für Ricadi und Tropea, damit erzielt die Costa degli Dei seit Jahren hohe und höchste Bewertungen.

Entfernung Flughafen Lamezia Terme - Capo Vaticano ca. 75 km.

Entfernung Flughafen Catania - Capo Vaticano ca. 185 km.

Unsere Empfehlung: Italienisch - Lernen mit professore Pasquale in Tropea:

http://www.sprichmitpasquale.org


Unsere Empfehlung für ein Lokal mit typischer lokaler Küche auf der Basis von frischem Fisch:

Ristorante Da Mercurio in Coccorino Mare